Soulhealing

TH Soulhealing

“Heile die Seele eines Organs zuerst, der Körper folgt von alleine.” (Dr. Zhi Gang Sha)

Dieses Zitat von dem chinesischem Lehrmeister Dr. Zhi Gang Sha erklärt das Geheimnis des Zusammenhangs von Gesundheit und Energiekörper. Im Soulhealing werden Körper, Geist und Seele in Einklang gebracht.

Jedes Organ und jeder Körperteil hat eine Seele. Mit Soulhealing werden Organe und Körperfunktionen von energetischen Blockaden befreit und so in ihrer Frequenz erhöht. Das ist die Voraussetzung, dass eine tatsächliche physische Regeneration stattfinden kann. Die Schwere der Störung spielt dabei keine Rolle.

Christian Sedelmayers Hände kanalisieren Heilenergie aus den uns Menschen übergeordneten Ebenen. Jede Sitzung beinhaltet eine Seelenlesung aus der Akasha-Chronik, die uns Auskunft über karmische Ursachen heutiger Beschwerden gibt. Eine komplette Sitzung dauert in der Regel ca. 45 Minuten.

Eine Seelenlesung (Reading) aus der Akasha-Chronik kann auch separat gebucht werden. Dabei können alle möglichen Anliegen gefragt werden. 

Dr. Alfredo Santos, ein ehemaliger und  erfahrener Veterinärmediziner, wendet das Soulhealing speziell für Tiere an. Mit seinen “Divine Healing Hands” transformiert er seelische und körperliche Blockaden, die auch unsere lieben Vierbeiner ab und zu mitbringen.   Dr. Alfredo Santos´ gibt seine “Animal-Healings” am liebsten in der natürlichen Lebensumgebung des Tieres.

Dr. Zhi Gang Sha

Der weltweit bekannte Arzt der Traditionellen chinesischen Medizin Dr. Zhi Gang Sha ist der Begründer der Seele-Geist-Körper-Medizin. Er heilt heute weltweit mit der traditionellen Kalligrafiemethode “Yi Bi Zi”. Wir haben bei ihm Soulhealing studiert und haben heute die Ehre, seine Methoden und Kalligrafien im Tao Health nutzen zu können.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>